Luisa Berufserfahrene

5 Fragen an…

Timo van der Linde, Betriebsleiter WVZ

Timo van der Linde arbeitet bei der Mode Logistik. Die Mode Logistik bewirtschaftet sechs Warenverteilzentren in ganz Deutschland und organisiert die Kommissionierung und den Transport der Ware. Herr van der Linde ist Betriebsleiter in unserem Warenverteilzentrum in Langefeld. Wir haben ihm fünf spannende Fragen rund um seine Arbeit im WVZ gestellt.

  1. Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus und was sind ihre Kernaufgaben?

Wirklich fix in meiner Tagesplanung sind nur der Arbeitsbeginn um 7 Uhr und die Besprechung mit den Gruppenleitern um 9 Uhr. In Peakphasen kommt mittags noch eine Statustelko mit der Zentrale und meinen Betriebsleiterkollegen hinzu. Ansonsten ist jeder Tag anders, aber genau das macht für mich den Reiz an meiner Arbeit aus. Zu den Aufgaben, die den Rest des Tages füllen gehören unter anderem:

  • Die Abstimmung mit der Zentrale, mit Dienstleistern und mit Behörden.
  • Das Führen von Mitarbeitergesprächen.
  • Ansprechpartner für den örtlichen Betriebsrat sein.
  • Optimierungsbedarf /-möglichkeiten erkennen und geeignete Maßnahmen umsetzten.
  • Einen optimalen Betriebsablauf gewährleisten.
  • Und vieles mehr…
  1. Sie sind Betriebsleiter eines WVZ. Was heißt es für Sie eine gute Führungskraft zu sein?

Ich bin davon überzeugt, dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter bemüht ist seinen Teil zum Erfolg des Unternehmens bei zu tragen. Daher ist es die Aufgabe von Führungskräften, durch Anlernen und Anleiten, Feedback geben, Informationsweitergabe und das Eingehen auf individuelle Stärken, es jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter zu ermöglichen diesen positiven Beitrag leisten zu können. Eine gute Führungskraft schafft es sein Team immer wieder zu motivieren und das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

  1. Was war bisher die größte Herausforderung in Ihrem Job?

Die aktuell größte Herausforderung ist immer der anstehende Peak. Daher waren die größten Herausforderungen die vergangenen Peaks. Ebenfalls eine Herausforderung war die Übernahme eines so großen Standortes mit weit über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen dazu gehörigen Prozessen. Es hat einige Zeit in Anspruch genommen, da den Überblick zu bekommen. Eine aktuelle und zukünftige große Herausforderung ist es ausreichend Personal für den Standort zu rekrutieren.

  1. Welche Möglichkeiten eines Einstiegs gibt es bei der Mode Logistik?

Speziell für Langenfeld suchen wir immer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den technischen Bereich. Typische Tätigkeiten sind hier z.B. das Etikettieren, Sichern, Aufbügeln und Zählen der Ware. Des Weiteren sind wir ständig auf der Suche nach LKW Fahrern. Hier fände ich toll, wenn wir zukünftig auch eine Fahrerin einstellen könnten. Teamleiter/-innen und Gruppenleiter/-innen werden aus den Reihen des eigenen Personals besetzt. Somit ist bei entsprechender Leistung eine Weiterentwicklung möglich. Außerdem werden in der Mode Logistik Zentrale regelmäßig Mitarbeiter /-innen für Projektarbeit in den verschiedenen Ressorts gesucht. Des Weiteren suchen wir hier Praktikanten zur Unterstützung.

Mehr Informationen und aktuelle offene Stellen werden auf unserer Homepage https://www.mode-logistik.de ausgeschrieben.

  1. Was ist Ihr Lebensmotto?

Alle sagten: Das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

Die Hummel hat eine Flügelfläche von 0,7 Quadratzentimeter, bei 1,2 Gramm Gewicht. Nach den bekannten Gesetzten der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesen Verhältnissen zu fliegen. Die Hummel weiß das nicht. Sie fliegt einfach.

Diese zwei Zitate beschreiben sehr schön, dass es immer einen Weg gibt um an sein Ziel zu kommen. Es muss aber nicht unbedingt der offensichtliche Weg sein und man muss eventuell auch Umwege in Kauf nehmen.

Vielen lieben Dank Herr van der Linde!

Schreibe uns deinen Kommentar