Caroline Allgemein, Studenten & Absolventen

Blind Applying: Mein Praktikum bei P&C – der Verkauf

Vom Verkauf in den Einkauf

Liebe Gianna, du bist einer der 21 „Blind Applying Champions“, die im Rahmen des Projekts „Blind Applying“ aus einer Vielzahl von Bewerbern ausgewählt wurden. Worum geht es dabei?

Die Idee, die hinter Blind Applying steckt, ist so einfach wie genial: Denn als Blind Applying Bewerber hat man die Chance, sich mit einem einzigen Lebenslauf für Praktika von vielen namhaften Unternehmen gleichzeitig zu bewerben. Einige Wochen später bekommt man dann eine Rückmeldung darüber, welches Unternehmen sich für einen interessiert. Jedoch wird einem nicht direkt mitgeteilt, um welches Unternehmen es sich handelt, daher auch der Name: Blind Applying. Als ich damals die Nachricht von Blind Applying bekam, dass ich zu einem Vorstellungsgespräch für ein Praktikum eingeladen werde, habe ich schon sehr gehofft, dass P&C dahinter steckt!

Klingt interessant! Wie waren deine ersten Wochen bei P&C?

Sehr vielseitig! Ich startete zunächst mit einem Welcome-Day, bei dem ich schon erste Kontakte zu anderen neuen Praktikanten und Mitarbeitern knüpfen konnte und erste Einblicke in das Unternehmen bekam. Dort habe ich z.B. auch eine Praktikantin kennengelernt, mit der ich mich regelmäßig zum Lunch oder nach der Arbeit treffe. Während meines Praktikums lerne ich den Einkauf und den Verkauf kennen. Gestartet bin ich im Verkauf: Die Zeit dort war sehr spannend und vielfältig, denn ich konnte in viele Bereiche, die den Verkauf betreffen hineinschnuppern. Es war aber auch eine Herausforderung acht Stunden auf den Beinen zu stehen!

 Was war das spannendste, was du aus deiner Zeit im Verkauf mitgenommen hast?

Die Abläufe hinter der Kulisse. Besonders in Erinnerung geblieben sind mir die Prozesse im Lager und alle Systeme, die dafür sorgen, dass beispielsweise eine Jeans für den Kunden auf der Verkaufsfläche verfügbar ist.

 Und was erwartet dich als nächstes?

Als nächstes lerne ich den Einkauf bei der Fashion ID, einem Unternehmen der P&C-Gruppe, das insbesondere den Bereich e-Commerce betreut, kennen. Hier unterstütze ich die Einkäufer für den „Young Fashion-Bereich“. Außerdem freue ich mich sehr, dass ich mit meinem Team im Juli zur Zeit der Fashion Week nach Berlin fahren darf sowie die Möglichkeit bekomme an dem Karriere-Event „Fashion meets Future“ teilnehmen zu dürfen. Das wird spannend!

Wir freuen uns auf den nächsten Bericht von dir, danke für das Interview!

Schreibe uns deinen Kommentar