Luisa Schüler & Abiturienten

Erfahrungsbericht: Duale Studentin Juliane

Vom Praktikum zum Dualen Studium

Hallo zusammen,

mein Name ist Juliane, ich bin 21 Jahre alt und befinde mich im dritten Jahr meines Dualen Studiums bei Peek & Cloppenburg im Verkaufshaus Köln.

Zurzeit darf ich im Rahmen meines Zentralpraktikums ein bisschen Zentralluft schnuppern. Ich bin im Bereich Employer Branding tätig und erzähle euch heute, wie mein Werdegang bei P&C bisher war. Einigen von euch erging es bestimmt ähnlich ;)

Der Startschuss

Alles begann 2012 beim Schülerevent „School meets Fashion“. Damals schon modebegeistert und in Gedanken damit beschäftigt, was wohl mal aus mir wird, habe ich mich für das Event beworben und durfte einen Tag nach Mannheim reisen, um dort Auszubildende und Studenten aus allen Jahrgängen kennenzulernen. Der Tag diente dazu sich über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Es gab Workshops, wie das Dekorieren einer Schaufensterfigur, das Raussuchen von Outfits oder einer Fragerunde, in denen wir den Auszubildenden Löcher in den Bauch fragen durften. Ich habe mich von Anfang an für das Duale Studium interessiert und nach dem informativen Tag in Mannheim beschlossen, dass es das ist was ich einmal machen möchte.

Der erste Einblick: Ein Praktikum

Nach dem Tag in Mannheim immer noch vom Dualen Studium gepackt, beschloss ich mir einen Einblick in das Unternehmen zu verschaffen und absolvierte so ein zweiwöchiges Schülerpraktikum in den Sommerferien im Verkaufshaus Wiesbaden. Ich hatte ersten Kundenkontakt, durfte bei der Warenpräsentation helfen und festigte so meinen Wunsch nach der Schule das Duale Studium bei P&C zu beginnen.

Vom Praktikum zum ersten Job

Nachdem ich das Praktikum erfolgreich absolviert hatte, wurde mir eine Stelle als Aushilfskraft neben der Schule angeboten. Ich fing also an zu arbeiten, aber anstatt im Verkauf fing ich bei der Mode Service an, einer Tochter der Peek & Cloopenburg KG Düsseldorf. Die Mode Service kümmert sich um Lager und Logistik, also alles hinter den Kulissen. So konnte ich den Bereich, der hinter dem Verkauf steckt kennenlernen. Zunächst als Verkaufsservicekraft wechselte ich ins LKW-Team und nahm morgens die Ware an, die später im Verkaufshaus präsentiert wird. Eine spannende Zeit, für die ich heute immer noch dankbar bin, da sie mir die Prozesse im Verkauf verständlicher gemacht hat.

Der große Traum: Duales Studium

Nach zwei Jahren Mode Service und einem erfolgreich abgeschlossenen Abitur schickte ich dann die Bewerbung für das Duale Studium raus. Drei Bewerbungsrunden (Online-Test, Gruppengespräch und Praxistag) und einen Auslandsaufenthalt in Neuseeland später, hatte ich noch die Endrunde gemeistert und hielt das ersehnte Vertragsangebot in den Händen. Ich hatte es geschafft!
Seit 2 ½ Jahren bin ich nun dabei, habe noch ein Jahr vor mir und freue mich jetzt schon riesig auf den Moment, an dem ich mit den anderen P&C Dualis unser Zeugnis überreicht bekomme.

Ich habe mich in den Jahren persönlich unglaublich weiterentwickelt, viele neue und spannende Leute kennengelernt, das Leben im und hinter dem Verkauf erlebt und bin gespannt was als nächstes auf mich zukommt.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meiner Story einen kleinen Einblick in meinen und vielleicht euren zukünftigen Werdegang geben und kann euch nur wärmstens ans Herz legen vor einer Ausbildung oder einem Dualen Studium schon mal ein Praktikum in dem Bereich zu machen, wo ihr hinwollt.

Bis bald,
eure Juliane

Schreibe uns deinen Kommentar