Luisa Schüler & Abiturienten

Es geht nicht nur um Kleidung!

Ramon Eisenmann, Ausbildung zum KfB

Vor mehr als acht Monaten begann meine Karriere bei Peek & Cloppenburg in der Zentrale Düsseldorf. Was ich als Auszubildender zum Kaufmann für Büromanagement mache und wie ich dazu gekommen bin mich hier zu bewerben,  möchte ich euch in diesem Beitrag etwas näher bringen.

Nach der Schule ging es mir wie vielen anderen von euch wahrscheinlich auch. Man stellt sich die Frage:  Was möchte ich eigentlich machen? Bei den vielen Möglichkeiten die man heutzutage hat, ist es gar nicht so einfach sich zu entscheiden.  Warum also gerade P&C?

Wer an Peek & Cloppenburg denkt, der denkt natürlich erstmal an die Kleidung, die wir verkaufen. Doch wenn man erstmal hinter die Kulissen schaut merkt man, wieviel eigentlich dahinter steckt. Ob  Architekten , Anwälte, Designer, Techniker oder  Informatiker. In unserer Zentrale findet man all diese Berufe und Profile. In einigen Abteilungen vergisst  man schnell, dass es im Kern eigentlich um Mode geht. Für mich war klar, dass ich mich als Kaufmann für Büromanagement bewerben würde, als ich online von dieser Vielseitigkeit gelesen habe.

Unsere Abteilungen wechseln wir in einem sechsmonatigen Rhythmus, sodass wir insgesamt auf vier Abteilungen während der Ausbildung kommen. Meine erste Abteilung war die Datenzentrale. Diese betreut den Einkauf und dient als Ansprechpartner für alle Datenbasierten Fragen. Man lernt also den Prozess vom Einkauf der Ware bis hin zur Auslieferung in die Verkaufshäuser kennen und bekommt somit einen spannenden Einblick in das Kerngeschäft von P&C.

Mittlerweile bin ich in der P&C Academy! Hier werden alle Seminare, Schulungen, Fort- und Weiterbildungen und Welcome Days  geplant und abgehalten. Zu meinen Aufgaben gehört es unter anderem Material zu bestellen, welches die Trainer für ihre Seminare brauchen, Räume vorzubereiten und Rechnungen zu bearbeiten. Jeden Tag wird man mit einer anderen Aufgabe konfrontiert – das macht alles nochmal viel spannender und abwechslungsreicher.

Ihr seht also, dass man schon früh in der Ausbildung Verantwortung bekommt. Aber keine Angst, natürlich arbeitet man immer im Team und gerade am Anfang wird man niemals allein gelassen!

Falls ihr mit dem Gedanken spielt euch bei P&C zu bewerben euch aber nicht sicher seid, kann ich euch folgenden Tipp geben: Egal für welche Bereiche ihr euch interessiert, mit dem nötigen Engagement habt ihr beste Chancen eure Ziele zu erreichen. Nach der Ausbildung könnt ihr bei entsprechender Leistung sogar mit P&C studieren oder andere Fortbildungen machen. Das Unternehmen öffnet euch viele Türen und unterstützt euch wo es nur kann.  Die Hälfte meiner Ausbildung ist schon fast vorbei und auch bis jetzt sage ich, dass es die beste Entscheidung war meine Karriere hier zu starten.

Euer Ramon

Schreibe uns deinen Kommentar