Anne W. Studenten & Absolventen

FOLLOW ME: TRAINEE ANNE

Management+Mode=Passt perfekt!

Hallo Ihr Lieben,

ich freue mich, Euch in den nächsten Monaten einen Einblick in unser Unternehmen und in das Traineeprogramm mit dem Schwerpunkt Zentrale geben zu können. Bevor es richtig losgeht, möchte ich mich Euch kurz vorstellen:

Meinen Bachelor der International Business Studies habe ich an der Universität Paderborn und der Universität Linköping in Schweden abgeschlossen. Da mein Herz durch verschiedene Praktika immer lauter für das strategische Marketing schlug, habe ich mich anschließend für ein Masterstudium in den Bereichen Marketing und Management an der WWU Münster entschieden.

Traineeprogramm bei P&C

An dem Traineeprogramm bei P&C begeistert mich, dass es anspruchsvoll und durch hohe Eigenverantwortung geprägt ist und mir zugleich ermöglicht, in kurzer Zeit ein Verständnis für das Big Picture von P&C zu bekommen. Dieses Verständnis halte ich für notwendig, um nicht nur den eigenen Fachbereich im Blick zu haben, sondern abteilungsübergreifend zu denken und zu handeln. An P&C fasziniert mich zudem die Möglichkeit, in einem sehr spannenden Umfeld von Mode und Lifestyle zu arbeiten, eine sehr abwechslungsreiche und dynamische Branche, mit der ich mich sehr gut identifiziere.

Mein Ziel: Nach dem Traineeprogramm als Associate Manager im Marketing Verantwortung übernehmen. Im Rahmen des Traineeprogramms bereite ich mich auf diese Zielposition bestmöglich vor und entwickle mich zielgerichtet weiter.

Die Verkaufs – und Einkaufsphase

In das Traineeprogramm gestartet bin ich im Verkauf. Drei Monate habe ich im Weltstadthaus in Düsseldorf meine Kenntnisse in den Bereichen Warenkunde, Umsatzsteuerung, Visual Merchandising und Personalführung erweitert. Spannend empfand ich dabei besonders den direkten Kontakt zu unseren Kunden. Was zeichnet unsere unterschiedlichen Kundentypen aus? Welche Wünsche und Bedürfnisse haben diese bzgl. unseres Sortiments und unserer Serviceleistungen? – Das sind nur einige Fragen, die ich mir während meiner dreimonatigen Verkaufsphase beantworten konnte. Das so generierte Kundenverständnis hilft mir besonders mit Blick auf meine Zielposition im Marketing. Schließlich geht es auch hier darum, Marketingkampagnen auf die individuellen Eigenschaften der Kundentypen auszurichten und diese in ihrer persönlichen Situation abzuholen.

Nach der Verkaufsphase ging es für mich in den Zentraleinkauf und das zur spannendsten Zeit überhaupt – der Orderphase. Für die neue Saison werden Lieferantenkollektionen gesichtet, Trends gescoutet und die strategische Sortimentsplanung vorgenommen. Neben der Arbeit mit der Ware macht mir der analytische Part des Einkaufs viel Freude. Abverkaufsquoten, Lagerumschläge, Herabzeichnungsquoten – um ein ausgewogenes Fundament als Basis für die Planung einer neuen Saison zu generieren, werden eine ganze Reihe von Kennzahlen herangezogen. Die Arbeit mit unterschiedlichen Kennzahlen kenne ich bereits aus meinem betriebswirtschaftlichen Studium, sodass ich meine Kenntnisse sehr gut einbringen und vertiefen konnte.

Sowohl in meiner Verkaufs- als auch Einkaufsphase wurde ich herzlich von den Teams aufgenommen und konnte eigenständig Themen voranbringen. Zugleich hatte ich die Möglichkeit, auch Off-The-Job mein Wissen durch zahlreiche Seminare zu erweitern.

In den nächsten 12 Monaten werde ich vier unterschiedliche Marketingbereiche durchlaufen.  Als erstes geht es für mich ins Online Marketing der Fashion ID.  Ich freue mich auf die neuen Erfahrungen und Herausforderungen und werde Euch im nächsten Blogbeitrag davon berichten.

Grüße

Anne

Schreibe uns deinen Kommentar