Luisa Allgemein, Schüler & Abiturienten

Friendship-Corner: Duale Studentin Steffi

Von Kolleginnen zu Brautjungfern

Hi zusammen,

mein Name ist Stefanie und seit 2015 bin ich Duale Studentin bei P&C im Verkaufshaus Mainz. Vom ersten Tag an macht mir das Studium und die Zeit im Verkauf Spaß und das liegt nicht allein an den netten Kunden und den neusten Trends – vor allem die gemeinsame Zeit mit meinen Arbeitskollegen macht den Arbeitsalltag so besonders. In unserer neuen Serie „Friendship Corner“ möchten wir euch über Freundschaften erzählen, die auf der Arbeit entstanden sind. Mit meiner Geschichte möchte ich heute starten:

Jeder kennt es: ein mulmiges Gefühl im Bauch, wenn es um „den ersten Tag“ geht. Sei es der erste Tag in der Schule oder bei einem Auslandsaufenthalt, ein Umzug in eine unbekannte Stadt oder der Beitritt ins Fitnessstudio um die Ecke. Man ist neu, kennt niemanden und fühlt sich auf sich alleine gestellt.

Auch ich hatte dieses komische Gefühl am 1. August 2015. Der erste Tag meines Dualen Studiums bei Peek & Cloppenburg. Ein Welcome Day am Baldeney Seaside Beach in Essen sollte die Anspannung etwas von uns nehmen und die Möglichkeit zum ersten Kennenlernen der neuen Auszubildenden bieten. Dass unter all diesen noch fremden Gesichtern eine meiner nun besten Freundinnen stecken würde, konnte ich damals noch nicht ahnen.

Nach diesem ereignisreichen Welcome Day, bei dem die ersten noch etwas eingefrorenen Gespräche schnell verflogen und sich zu netten Unterhaltungen und Austausch von Handynummern entwickelt hatten, folgten weitere Gelegenheiten zum warm werden miteinander. Bei lustigen Rollenspielen und Vorstellungsrunden mit den Ausbildungskoordinatoren im Verkaufshaus wurde klar: Eigentlich geht es jedem so wie mir und keiner beißt. Nach zwei Wochen in der Praxis folgte die erste Uni-Phase an der FOM in Essen und schnell bestätigte sich: „Geteiltes Leid ist halbes Leid“! Die Vorbereitung auf die Klausuren und das Erarbeiten von gemeinsamen Präsentationen zeigte, dass man sich auch bei Herausforderungen aufeinander verlassen kann.

Seit meinem Start bei Peek und Cloppenburg als duale Studentin sind mittlerweile fast drei Jahre vergangen und von dem mulmigen Gefühl zu Beginn ist nichts übrig geblieben. Alena, die ich am ersten Tag kennenlernte, zwei weitere Mädels aus dem dualen Studium und ich verbringen nicht nur den Alltag im Verkaufshaus zusammen, sondern auch die gemeinsame Freizeit und Feierabende. Ob bei einem gemeinsamen Brunch vor der Uni, einem lustigen Film an einem verregneten Nachmittag, oder verschlafenen Silvesterabenden, nachdem man drei Stunden Monopoly gespielt hat: Uns verbindet nicht nur der Job – wir sind Freundinnen geworden. Und eine Freizeitaktivität ist natürlich immer ganz vorne dabei: shoppen und die Suche nach den neusten Trends.

Neben den schönen Momenten gibt es auch Situationen voller Stress, Sorge und Zweifel. In jeder Ausbildung/ Studium kommt man an seine Grenzen und es gibt Zeiten, in denen man um eine Freundin, bei der man seine Sorgen loswerden kann, dankbar ist. Neben Tränen der Verzweiflung haben wir aber auch Freudentränen geteilt: Als Brautjungfern waren die Drei an meiner Hochzeit immer zur Stelle und haben mich tatkräftig unterstützt. Nur Arbeitskolleginnen? Fehlanzeige! Hier habe ich Freunde für’s Leben gefunden.

Alles Liebe,
Eure Steffi

Schreibe uns deinen Kommentar