Clara Schüler & Abiturienten

Nähkästchengeplauder: Die Endrunde

Hier ist Kreativität gefragt!

Hallo ihr Lieben,

jetzt sind wir schon fast am Ende unseres „Nähkästchengeplauders“ über den Bewerbungsprozess bei Peek & Cloppenburg angelangt. Für die dualen Studenten geht es ja, wie Michelle bereits angedeutet hat, auch nach dem Abschlussgespräch noch mal einen Schritt weiter: in die Endrunde. Auch ich hatte nach dem Praxistag zunächst Zweifel: Habe ich im Haus überzeugt? Werde ich zur Endrunde eingeladen und habe ich schließlich die Chance das Duale Bachelor Studium bei P&C zu absolvieren?

Ziemlich zeitnah kam dann ein Anruf aus der Personalabteilung und ich bekam die erfreuliche Nachricht, dass ich überzeugt habe und für die Endrunde in Düsseldorf eingeladen bin! Und wieder Fragen über Fragen: Was steht mir da bevor? Welche Fragen werden wohl gestellt und gibt es auch noch einmal einen Test?

Ich war ziemlich aufgeregt als es dann ein weiteres Mal nach Düsseldorf ging. Wir waren eine gemischte Gruppe von ca. 10 Bewerberinnen und Bewerbern. Wie auch in den vorherigen Runden beginnt dieser Tag mit einer allgemeinen Vorstellungsrunde. Natürlich gab es ein paar Minuten Zeit, um sich Gedanken über seinen Gesprächsinhalt machen zu können. Ihr solltet auf jeden Fall auf Gegenfragen eingestellt sein. Diese werdet ihr jedoch aus dem Bauch heraus beantworten können – also keine Bange!

Ebenfalls könnt ihr Fragen stellen, die euch auf dem Herzen liegen. Nutzt diese Chance ruhig, denn es geht um eure Zukunft und eure nächsten Jahre! Zum Schluss kam dann doch noch ein kleine Aufgabe. Aber keine Sorge: kein Mathe, kein Deutsch, keine Persönlichkeitsfragen: das hatten wir ja schon in den vorherigen Runden. Hier ist eure Kreativität gefragt! Lasst euch einfach überraschen und wenn ihr offen und authentisch seid wird es euch leicht fallen.

Hier noch meine persönlichen Tipps für euch:

  1. Wenn ihr im Vorstellungsgespräch in der Zentrale seid, haltet euch an die vorgegebene Zeit. Denn die Gruppengröße lässt es nicht zu, dass ihr einen langen Vortrag über euch haltet. Und es möchte ja auch keiner unterbrochen werden!
  1. Redet langsam, deutlich und legt Pausen ein. So hat das Gesagte mehr Wirkung und ihr habt die Möglichkeit euch noch einmal selbst zu sammeln und eure Gedanken klar zu strukturieren.
  1. Stellt im Vorfeld alle Fragen die euch auf dem Herzen liegen, denn das ist eure Chance.

Und dann ist es auch schon geschafft! Wenn ihr auch die Endrunde erfolgreich meistert seid ihr tatsächlich am Ende des Bewerbungsprozesses angelangt. Alles, was ihr dann noch machen müsst: den Vertrag unterschreiben und euch auf die eigene Schulter klopfen. Das war euer Verdienst.

Abschließend wird euch Nico im nächsten und letzten „Nähkästchengeplauder“ noch einmal den Prozess im Gesamtüberblick erläutern. Falls ihr euch für eine Bewerbung bei P&C entscheidet, wünsche ich euch alles Gute und viel Erfolg!

Eure Clara

Schreibe uns deinen Kommentar