Frederic Allgemein, Schüler & Abiturienten

Nähkästchengeplauder: Vorurteil #5

Hey ihr Lieben da draußen :-),

wie ihr schon mitbekommen habt haben wir, diejenigen, welche in der Modebranche tätig sind, immer mal wieder mit Vorurteilen zu kämpfen. So zum Beispiel auch, dass das “Aussehen alles ist” und dass man nur auf der Verkaufsfläche steht um gut auszusehen. Pustekuchen :-)!

Natürlich ist ein ansprechendes gepflegtes Äußeres im Kontakt mit Kunden notwendig, um einen einladenden Eindruck zu vermitteln. Vielmehr kommt es jedoch auf die inneren Werte an, wie man so schön sagt. Egal ob als Kaufmann/frau im Einzelhandel, Handelsfachwirt/in, dualer Student/in, Kauffmann/frau für Büromanagement mit dem Schwerpunkt Verkaufsorganisation/Kassenwesen oder Gestalter/in für visuelles Marketing. Wenn sich jemand von euch für die Karriere im Einzelhandel entscheidet, ist es viel wichtiger, dass ihr eine extrovertierte Persönlichkeit habt.

Ihr könnt noch so modisch und up to date sein wie ihr wollt, wenn ihr jedoch nicht auf fremde Menschen zugehen könnt und es euch schwer fällt Menschen direkt anzusprechen, dann nützt das Äußere leider wenig. Denn die Einzelhandelsbranche lebt durch ihre kontaktfreudigen, kommunikativen, freundlichen und offenen Mitarbeiter, die sich selbst nicht immer zu ernst nehmen. Und nicht nur das: Kompetenz wird im Verkauf ebenso groß geschrieben. Materialeigenschaften, Ärmellänge, Passformen – das gehört zum Standardrepertoire eines jeden Verkaufsmitarbeiters. Und dieses Wissen erwerben wir in zahlreichen Seminaren und natürlich in der Praxis. Denn was nützt es gut auszusehen, aber ansonsten durch Inkompetenz zu glänzen? Das einzig wahre, sehr wichtige Detail auf das ihr bei eurem äußeren Erscheinungsbild immer achten solltet, ist ein Lächeln auf euren Lippen zu tragen. Denn bei uns lautet das Motto „You’re never fully dressed without a smile!“ :-)

So, das war es dann auch schon wieder von meiner Seite und ich hoffe, dass ich ein Vorurteil mehr von eurer Liste streichen konnte ;-)

In diesem Sinne bis zum nächsten Mal,

Euer Freddy

Schreibe uns deinen Kommentar