Studenten & Absolventen

Praktikum in Zeiten von Corona

Ein Erfahrungsbericht von Isabel

Hallo zusammen,

ich bin Isabel und ich mache seit Februar 2020 ein Praktikum im Employer Branding in der Düsseldorfer Zentrale von Peek & Cloppenburg.  Eigentlich war für mein Praktikum geplant, dass ich primär das Employer Branding – Talent Relations Team bei der Planung und Organisation verschiedener Messen und Recruiting-Veranstaltungen unterstütze und auch an einigen davon selber teilnehme. Doch dann kam alles anders als gedacht.

Das Employer Branding Team ist für die externe Positionierung und Stärkung der Arbeitgebermarke zuständig. Dies umfasst alle Maßnahmen, die das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt  darstellen. Neben der externen Maßnahmen betreut das Employer Branding Team auch Maßnahmen, die das interne Employer Branding stärken. Bei P&C umfasst das vor allem das betriebliche Gesundheitsmanagement.

Krisen bergen Chancen

 

Doch durch den Ausbruch des Corona Virus kam dann alles anders als gedacht. Das soziale und gesellschaftliche Leben wurde pausiert und damit verbunden, veränderte  sich natürlich auch unser Arbeitsalltag. Alle Großveranstaltungen, also auch alle Recruiting-Veranstaltungen und Messen, wurden für die nächsten Monate abgesagt. Somit fiel auch ein Großteil meiner geplanten Aufgaben weg. Mit der Ausbreitung des Corona Virus haben sich auch die Inhalte meines Praktikums verändert. So wie ich es mir eigentlich vorgestellt hatte,  konnte ich es nicht fortsetzen, aber Krisen bergen bekannter Weise auch immer Chancen. So habe ich dann viele andere interessante Aufgaben bekommen. Ich konnte beispielsweise Strategien zu digitalen Recruiting-Möglichkeiten der Zukunft entwickeln oder Präsentationen zu unseren Online-Sportkursen und Webinaren erstellen.

Ich konnte nun neben dem Talent Relations Team auch das Online Communications Team sowie das interne Employer Branding, vorwiegend Gesundheitsmanagement, unterstützen. So konnte ich nun zwar nicht an Recruiting-Veranstaltungen teilnehmen, habe aber dafür aber einen breiteren Einblick in den Themenbereich Employer Branding gewinnen können.

Kurze Kommunikationswege werden wichtiger

 

Dank Microsoft Teams konnte ich mich auch während dieser Zeit und der weiterhin anhaltenden Abstandregelungen mit Kollegen virtuell austauschen und in Meetings treffen. So konnte ich schnell und unkompliziert Rückfragen stellen und via Chat oder Telefon klären.
Da Flexibilität im Arbeitsleben einen immer größeren Stellenwert gewinnt, finde ich es gut, dass ich das im Rahmen meines Praktikums bei P&C erleben durfte und bin sehr dankbar dafür, dass ich mein Praktikum hier abschließen darf.

Wenn ein Praktikum auch für dich interessant klingt, dann kannst du hier mehr Informationen erhalten.

Liebe Grüße & bleibt gesund,

Eure Isabel

Schreibe uns deinen Kommentar