Justyna Studenten & Absolventen

Vom Nebenjob zur Abteilungsleitung

Aushilfe als Karrieresprungbrett

Lena wollte neben der Schule ihr Taschengeld ein wenig aufstocken und bewarb sich für einen Nebenjob bei P&C. Dass sie damit den Grundstein für ihre Karriere legen würde, hätte sie damals nie gedacht. Das ist nun 6 Jahre her. Heute leitet sie ihre eigene Abteilung mit 10 Mitarbeitern, hat Führungs- und Umsatzverantwortung und große Pläne. Ich habe sie in ihrer Abteilung besucht und mich mit ihr über ihren Werdegang unterhalten.

Du hast dich mit 18 Jahren für einen Nebenjob bei P&C beworben. Wusstest du da schon, dass du hier mal Karriere machen möchtest?

Nein, in dem Alter hat man ja noch keine konkreten Karrierepläne aber mir haben der Umgang mit Kunden und die Nähe zur Ware total Spaß gemacht. Vielleicht war das schon der erste Hinweis.

Wie ging es dann weiter?

Nach dem Abitur habe ich mich für ein BWL-Studium entschieden und nebenher weiter als studentische Aushilfe gearbeitet. Irgendwann kam der Geschäftsleiter auf mich zu und hat mich gefragt, ob ich Lust hätte, beim Junior Trainee Programm mitzumachen. Das musste ich erst mal recherchieren. Das Junior Trainee Programm ist ein studienbegleitendes Programm, bei dem man neben der Uni als Aushilfe im Verkauf tätig ist aber zusätzlich noch Praktika in verschiedenen Bereichen von P&C machen und Seminare besuchen kann. Ziel ist nach dem Programm eine Führungsposition im Verkauf oder einen Einstieg Einkauf. Natürlich habe ich nicht lange gezögert und das Angebot angenommen. Nach einem Vorstellungsgespräch in der Personalzentrale wurde ich im Programm aufgenommen. Ab dann wurde es spannend. Während dieser Zeit habe ich unter anderem ein Praktikum im Einkauf gemacht, eine Geschäftsleiterin begleitet und Seminare zu Themen wie Warenkunde und Mitarbeiterführung belegt. Mit dem Abschluss meines Studiums endete auch das Junior Trainee Programm und ich wurde direkt als Abteilungsleiterin übernommen.

Gab es einen Schlüsselmoment, in dem du gemerkt hast: das ist mein Traumjob?

Im Rahmen des Junior Trainee Programms habe ich mal eine Geschäftsleiterin und einen internen Verkaufsleiter begleitet. Das hat mich schon sehr beeindruckt. Die Jobs sind so vielfältig und verantwortungsvoll: Von Mitarbeiterführung über Umsatzplanung bis hin zu den täglichen organisatorischen Dingen. Da hatte ich tatsächlich so einen Moment, an dem ich gedacht habe: Das ist es, das und nichts anderes!

Ist das auch dein langfristiges Ziel?

Ja, auf jeden Fall, aber wirklich sehr langfristig. Um so eine Verantwortung zu übernehmen braucht man viel Erfahrung. Aber das Tolle an meinem Job als Abteilungsleiterin ist ja, dass ich das im Kleinen mache, was die Geschäftsleiter im Großen machen. Ich habe also viel Gelegenheit zum Üben ;)

Liebe Lena, vielen Dank für das Gespräch!

Schreibe uns deinen Kommentar