Philipp featured, Schüler & Abiturienten

Zentrale oder Verkaufshaus?

Eine Ausbildung, zwei Wege!

Hallo zusammen,

heute haben wir, Nadia und Philipp, uns zusammengeschlossen um einen gemeinsamen Blog-Beitrag zu schreiben :-) Wusstet ihr, dass man die Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für Büromanagement bei Peek & Cloppenburg mit zwei verschiedenen Schwerpunkten machen kann? Einige wissen das wahrscheinlich nicht, deshalb werden wir euch heute den Unterschied zwischen der Ausbildung in der Zentrale und der im Verkaufshaus erklären.

Schwerpunkt Zentrale: Vom Marketing bis zum Finanz- und Rechnungswesen

Ich, Nadia, absolviere die Ausbildung in der Zentrale in Düsseldorf.

Wählt man den Schwerpunkt Zentrale, durchläuft man während der Ausbildung vier Abteilungen. Wir haben beispielsweise die Möglichkeit in die Personalabteilung zu gehen, in der wir Assistenzaufgaben übernehmen und an Bewerbungsgesprächen teilnehmen. Hier können wir unser Organisationstalent unter Beweis stellen. Einige von uns gehen in die Marketingabteilung, um kreative Aufgaben zu absolvieren und unter anderem bei der Organisation von Events mitzuwirken. Ganz andere Tätigkeiten erwarten uns im Finanz- und Rechnungswesen. Hier haben wir viel Kundenkontakt und übernehmen Aufgaben, bei denen wir die Chance haben, unsere Stärken für Zahlen unter Beweis zu stellen. Außerdem bekommen wir ebenso die Möglichkeit im Zentraleinkauf hinter die Kulissen zu schauen und unsere Begeisterung für Mode mit einzubringen.

Wie ihr seht unterscheiden sich die Aufgaben von Abteilung zu Abteilung. Ob Kreativität, Begeisterung für Zahlen oder Mode, für jeden ist etwas dabei – und langweilig wird es nie! Natürlich solltet ihr Spaß an einem Bürojob haben und offen für viele abwechslungsreiche und neue Aufgaben sein.

Schwerpunkt Verkaufsorganisation/Kassenwesen: Der Geldverkehr steht im Mittelpunkt

Ich, Philipp mache die Ausbildung mit dem Schwerpunkt Verkaufsorganisation/Kassenwesen im Verkaufshaus Düsseldorf und bin sozusagen das Pendant zu Nadia aus der Zentrale.

Die meiste Zeit verbringen wir an der Hauptkasse. Hier sind wir vor allem für den gesamten Geldverkehr im Haus zuständig. Nachdem wir die Kassenabschlüsse des Tages erfolgreich bearbeitet haben, reichen wir unseren Kolleginnen und Kollegen die Kasse an und nehmen Wechselgeldbestellungen auf. Außerdem widmen wir uns der Tresorverwaltung. Wichtig ist es, dass der Tresor jeden Tag aufs Neue stimmt. Hierbei müssen wir vielerlei Dinge beachten – da heißt es volle Konzentration!

Im Laufe des Tages warten viele weitere spannende Aufgaben auf uns. Dabei beschränkt sich unser Aufgabenbereich natürlich nicht nur auf Tätigkeiten im Büro. Auch unser Einsatz und Engagement an der Kasse sowie der Warenausgabe ist gefragt, wo wir das Unternehmen als letztes Glied in der Kette durch ein souveränes, aber natürlich auch zuvorkommendes Auftreten gegenüber dem Kunden repräsentieren.

Im Weltstadthaus Düsseldorf werden wir neben der Hauptkasse noch im Sekretariat und an der Pforte eingesetzt. Im Sekretariat übernehmen wir organisatorische Aufgaben und bearbeiten vor allem Bewerbungen. An der Pforte stehen wir im Mittelpunkt der Telekommunikation im Haus. Wir nehmen sowohl externe als auch interne Anrufe entgegen, rufen Verkäufer aus und führen eine Anwesenheitsliste über die Mitarbeiter im Haus.

Wie ihr seht, sind die Tätigkeiten im Verkaufshaus sehr vielfältig und interessant. Langeweile kommt da mit Sicherheit nicht auf!

Wir hoffen, wir konnten euch den Unterschied zwischen den zwei Schwerpunkten der Ausbildung erklären und euch vielleicht bei eurer Entscheidung weiterhelfen.

Bis bald, Philipp und Nadia

Schreibe uns deinen Kommentar