Luisa Berufserfahrene

5 Fragen an…

Markus Euwens, Mode Logistik

Mein Name ist Markus Euwens, ich bin 26 Jahre alt und komme aus Kleve. Ich bin seit 10 Monaten Associate Manager im Großhandel der Mode Logistik in Düsseldorf. Die Mode Logistik ist ein Tochterunternehmen der Peek & Cloppenburg KG.

  1. Wie sind Sie ins Unternehmen eingestiegen und wie sind Sie zu ihrer jetzigen Position gekommen?

Nach meinem Logistik-Studium in Lemgo bin ich als Praktikant im Bereich Supply Chain Strategy and Development der Mode Logistik gestartet. Das Team befasst sich mit der konzeptionellen und strategischen Weiterentwicklung der P&C Logistik. Gegen Ende des Praktikums habe ich mich für meine jetzige Position im Großhandel beworben und wurde übernommen.

  1. Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag bei Ihnen aus?

Mein Arbeitstag besteht u.a. aus der operativen Betreuung und Weiterentwicklung der Prozesse unserer Großhandels-Warenverteilzentren und der externen Dienstleister. Dabei arbeite ich hauptsächlich aus der Zentrale in Düsseldorf, besuche aber auch regelmäßig die Standorte in Deutschland. Mein Team und ich versuchen stetig die Prozesse zu verbessern, Projekte voranzutreiben und sind Ansprechpartner für die Einkaufsgesellschaft der Eigenmarken bei Logistikthemen.

  1. Was macht Ihnen an ihrem Job besonders Spaß?

Das Gesamtpaket: Ich habe abwechslungsreiche Aufgaben, der Umgang mit den Kollegen macht Spaß und ich bekomme viel Verantwortung. Es ist schön zu sehen, wie sich Veränderungen positiv auf die Arbeit der Kollegen in den Verteilzentren auswirken. Die Mischung aus operativen und auch langfristigen Themen gefällt mir sehr gut. Ich kann Ideen einbringen und habe Kontakt mit den verschiedenen Abteilungen. Nach der Arbeit treffen wir uns regelmäßig zum Fußball oder Beachvolleyball spielen, sodass auch über mehr als die Arbeit gesprochen wird.

  1. Welche Herausforderungen kamen schon auf Sie zu?

Da fallen mir gleich mehrere ein. Mein erstes Projekt während des Praktikums zum Beispiel, bei dem es um das Thema nachhaltige Belieferung der Verkaufshäuser ging. Dazu gibt es nun ein Pilotprojekt, bei dem ein E-Transporter Lieferungen in Düsseldorf übernimmt. Die wohl größte Herausforderung für mich war und ist die Betreuung und Entwicklung der logistischen Prozesse rund um unser größtes Lager, welches wir seit etwa 6 Monaten bei einem externen Dienstleister betreiben. Dort lagern bspw. Über- und Falschlieferungen von Lieferanten und Nachschubmengen für die Verkaufshäuser.

  1. Was muss man für den Job & zuvor für das Praktikum unbedingt mitbringen?

Definitiv Motivation und den Willen, etwas verändern zu wollen. Ein wirtschaftlicher/logistischer Hintergrund sollte auch vorhanden sein. Wichtig sind Eigenschaften wie eine lösungsorientierte Denkweise, Zahlenaffinität und selbstständiges Arbeiten.

Wir danken Markus für seine Zeit!

Wenn auch du dich für den Bereich Logistik interessierst, schau doch mal hier vorbei und informiere dich über offene Stellen bei P&C.

Schreibe uns deinen Kommentar