Caro Allgemein, Schüler & Abiturienten

Karriereblogger Revisited: Handelsfachwirtin Caro

Manchmal kommt es anders...als man denkt!

Hallo ihr Lieben,

vor etwa zwei Jahren habe ich für diesen Blog zahlreiche Artikel über meine Ausbildung als „Handelsfachwirtin“ bei P&C geschrieben. Um mich noch einmal kurz vorzustellen: Mein Name ist Carolin und ich habe 2013 die Ausbildung bei P&C im Weltstadthaus Köln begonnen. Nun bin ich im Verkaufshaus Essen Abteilungsleiterin – also ist in dieser Zeit einiges bei mir passiert!

Wo fange ich denn an …

Damals – als Karrierebloggerin – befand ich mich im zweiten Ausbildungsjahr der Handelsfachwirtausbildung im Verkaufshaus Köln. Nach den Abteilungen „Damen-Artikel“, „Damen-Premium“ und der „Damen-Boutique“ habe ich meine Lieblingsabteilung gefunden: Die „Damen Hosen/Accessoires“. Ihr müsst euch vorstellen, dass ich zuerst dachte: „Damen Hosen? Das ist nichts für mich!“ Aber als ich dann das Team hinter der Abteilung kennengelernt habe und die „Damen Accessoires“ als meinen Verantwortungsbereich innerhalb der Ausbildung bekam, fühlte ich mich einfach nur wohl und wusste: Hier möchte ich bleiben. Die große Verantwortung für die Accessoires in Kombination mit einem herzlichen Team war für mich genau richtig.

Zudem durfte ich ein internes Praktikum bei den Eigenmarken „McNeal, Review“ von Peek & Cloppenburg absolvieren, was mir sehr gut gefiel. Ich lernte den Vertrieb kennen und die Strukturen „hinter dem Verkauf“. In den Showrooms durfte ich Großkunden aus aller Welt bedienen, die ebenfalls unsere Eigenmarken vertreiben. Die Chance neue Seiten des Einzelhandels kennenzulernen, hat mich sehr gereizt.

Für zwei Wochen durfte ich außerdem in ein etwas kleineres P&C-Verkaufshaus nach Troisdorf und verbrachte den Arbeitstag nicht nur im Verkauf bei den Kunden, sondern auch bei dem damaligen Storemanager. Ich lernte seine Tätigkeiten und die riesige Verantwortung ein Verkaufshaus zu führen, kennen.

Natürlich fuhr ich noch einige Male nach Springe in Hannover für meinen Berufsschulunterricht, da die Ausbildung dual verläuft. Das heißt, dass wir etwa drei Mal pro Jahr für ca. zwei Wochen in Springe sind und dort Berufsschule haben. Ich erinnere mich gerne an meine Zeit dort zurück – meine Klasse hatte einen unheimlichen Team-Zusammenhalt! Es hat einfach nur Spaß gemacht, die Kollegen aus verschiedensten Verkaufshäusern dort wiederzusehen. Man tauscht sich aus, fragt sich gegenseitig für die Klausuren ab und unternimmt nach dem Lernen abends noch etwas zusammen. Die Abende dort werde ich so schnell nicht vergessen!

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen „Kaufmann im Einzelhandel“-Prüfung im März 2015 hieß es für mich: Nur noch ein Jahr und ich bin Handelsfachwirtin. Das Lernen in Springe wurde nochmal intensiver und als ich im Mai 2016 dann endlich die sechs Handelsfachwirt-Prüfungen hinter mir hatte und einen Monat später meine Ergebnisse erhielt, war ich einfach nur glücklich, mein Zeugnis (und drei Jahre Ausbildung) in der Hand zu halten.

Und was mache ich jetzt???

Kurz vor meiner mündlichen Handelsfachwirtprüfung durfte ich mich als Abteilungsleiterin im Verkaufshaus Essen für die „Damen Indoor“ und „Damen Cocktail-Abteilung“ vorstellen. Innerhalb der Ausbildung als Abteilungsleiterin in ein neues Haus zu wechseln, war eine unheimliche Chance für mich! Also packte ich meine sieben Sachen und zog kurzerhand nach Essen. Ein neuer Abschnitt begann und ich freute mich, endlich meine eigene Abteilung führen zu dürfen!

Nun bin ich seit eine Jahr Abteilungsleiterin und es macht mir einfach nur Spaß, ein Team zu führen und zu motivieren. Ich plane das Personal für den Folgemonat ein, kümmere mich um meine Warenbewirtschaftung und habe die Verantwortung für ein ganzes Team, sowie eine Abteilung. Analytisches Denken und zur richtigen Zeit die richtige Ware in der Abteilung zu positionieren, zählt ebenfalls zu meinen Aufgaben.

Ihr merkt also: Wenn man etwas will und das auch zeigt, dann geht die Karriere schnell voran bei P&C. Wo mein Weg noch hingehen wird, werdet ihr vielleicht in meinem nächsten Blogbeitrag lesen – seid gespannt! ;)

Bis dahin wünsche ich euch alles Liebe – wenn ihr Fragen habt, postet diese einfach unter den Blogbeitrag!

Eure Caro

Schreibe uns deinen Kommentar